Zwei Arten, kostenlos ins Usenet zu gehen!


 

 
 
Ohne Anmeldung

1 GB Download Volumen
Keine Kündigung notwendig!
Ohne Registrierung, kein Abo!
Mit Anmeldung

300 GB Download Volumen
14 Tage kostenlos testen
100 % kostenlos, sicher und legal
 

Das sagt die Fachpresse zum Usenet

 Maclife.de:  „Hier findet jeder Nutzer genau das, was er möchte“

 PC Go  „Service und News-Client sind 100 % werbefrei und ohne Dialer oder Spyware“

 PC Welt  “[…] das freie Usenet. Es ist die mit Abstand größte und schnellste Quelle für Downloads…”

 PC Magazin  “Downloaden ohne Angst vor Strafe: Usenet statt P2P-Netzwerke”

Usenet Registrierung


1. Download des Usenet-Klienten
2. Anmeldung mit einer E-Mail-Adresse
3. Erhalt der Zugangsdaten
4. Eingabe der Zugangsdaten in den Usenet-Klienten
5. Fertig: Das Downloaden kann beginnen!

 

1. Lade dir ein Usenet-Klient herunter

Lade dir den Usenet-Klienten runter und starte anschließend die Exe-Datei. Installiere anschließend die Software und starte diese über das Shortcut im Desktop oder dem Startmenü.

Sign Up!
icon-78

slider-image-8

2. Melde dich mit einer E-Mail-Adresse an

Danach sollst du dich mit einer gültigen E-Mail-Adresse anmelden. Prinzipiell sind auch Trashmail-Accounts möglich, allerdings sind einige Anbieter gesperrt.

icon-77

3. Lass dir deine Zugangsdaten schicken

Wenn alles geklappt hat, bekommst du nun eine E-Mail an deinen Account mit den Zugangsdaten zugeschickt. Sollte die Mail nicht sofort da sein, darfst du dich nicht wundern. In Ausnahmefällen kann dies auch mal bis zu 10 Minuten dauern.

slider-image-9

icon-77_flipped

slider-image-9

4. Gib deine Zugangsdaten im Usenet-Klienten ein

Jetzt müssen nur noch die Zugangsdaten in die Software also den Usenet-Klienten eingegeben und anschließend auf Login geklickt werden.

icon-78_flipped

5. Das wars: Jetzt kannst du downloaden!

Wenn du eingeloggt bist, kann es eigentlich auch schon sofort losgehen. Weitere Einstellungen müssen in der Regel nicht vorgenommen werden.

 

 

 
 
Mit Anmeldung
1 GB Download Volumen
Keine Kündigung notwendig!
Ohne Registrierung, kein Abo!
Mit anmeldung
300 GB Download Volumen
14 Tage kostenlos testen
100 % kostenlos, sicher und legal
 

 

 

Vorteile vom Usenet:

 
Viren- und werbefreier Zugang
Automatisches Entpacken und Reparieren
Über 10.000 Terabyte Daten
Zugang zu 60.000 Newsgroups
ständig verfügbar
Download mit unbegrenzter Bandbreite

Was versteht man unter dem Usenet?

Wer diese Frage stellt, dem kann sie leicht beantwortet werden. Spricht man vom Usenet, dann spricht man gleichzeitig von einem großen Netzwerk, welches aus einzelnen Newsgroups besteht, die es in einer riesigen Anzahl dort gibt. Diese Newsgroups werden stetig aktualisiert und somit stehen den Usern immer mehr Daten zur Verfügung. Noch einfacher ist es zu verstehen, wenn man sich das Netzwerk als riesiges elektronisches Schwarzes Brett vorstellt. Hier kann jeder eine Nachricht hinterlassen oder Dateien hochladen. Momentan stehen den Usern über 500 Terabyte zur Verfügung, die sich täglich vermehren.
 

Wie kann man das Usenet kostenlos nutzen?

Um das Netzwerk zu nutzen, benötigt man einen Provider. Doch nicht jeder Provider ist der beste für einen selbst. Da bietet es sich an, die einzelnen Testphasen der Anbieter zu nutzen. In diesen Testphasen kann man das Usenet kostenlos testen und sich dann entscheiden. In der Zeit, wo man das Usenet gratis testet, kann man sich ein genaues Bild darüber machen, was der einzelne Provider anbietet und wie die Handhabung der gebotenen Software ist. Zu beachten ist, dass der Testzeitraum nicht bei allen Providern gleich ist. Ebenso ist die Download Geschwindigkeit sowie das Download Volumen bei dem kostenlosen Test nicht bei allen gleich. Doch alle haben es gemeinsam, dass sie die Testphasen anbieten, in denen man das Use-Net kostenfrei benutzen kann. Die Provider Usenext und Usenet.nl sind die bekanntesten Provider, doch auch aEton ist im Kommen und bietet eine Möglichkeit, das Use-Net kostenfrei für einen bestimmten Zeitraum zu testen. Auch bei diesem Provider ist der Download absolut legal, wie bei allen anderen Providern auch. Die Preise, die nach der Zeit des kostenlosen Usenets auf einen zukommen, liegen bei ca. 8 bis 9 Euro monatlich. Willst du kein Abo eingehen, so vergesse die Kündigung nicht.
 

Die besten Usenet Anbieter auf einen Blick

AnbieterBewertungGratisvolumenTestzphaseKündigungLinks
5/5 Sterne300 GB30 TageOnline im MitgliedsbereichZum Anbieter

Zum Test
Usenext5/5 Sterne300 GB30 TageOnline im MitgliedsbereichZum Anbieter

Zum Test
2/5 Sterne1 GB25 TageNicht notwendigZum Anbieter

Zum Test
2/5 Sterne1 GB3 TageNicht notwendigZum Anbieter

Zum Test

3/5 Sterne300 GB14 TageSchriftlich (Email, Fax, Post)Zum Anbieter

Zum Test

 

Der Testsieger im Netz bleibt Usenet.NL

 

Interessiert man sich dafür, dass man das Usenet kostenfrei testen möchte, kommt man an dem Provider Usenet.NL nicht vorbei. Viele Testberichte findet man im Netz, in denen dieser Provider als Testsieger hervorgeht. Die Server von Usenet.NL stehen im Ausland und sind High-Speed-Server, die dem User ermöglichen schnell und sicher die aktuellsten Dateien herunterladen zu können. Die Testberichte sagen aus, dass dieser Provider der beste, einfachste, schnellste und sicherste ist. Benutzerfreundlich vom ersten Moment an, wenn man das Use Net kostenlos über ihn testet, bis hin zu einem komfortablen und außerordentlich guten Service. Wer das Usenet kostenlos testen möchte oder einen Account anlegt, der sollte nicht einfach so vorbeigehen.

 

FAQ’s

Das Usenet ist schnell, sicher und umfangreich. Die Downloads werden mit 256-Bit-SSL-Verschlüsselung abgesichert und eine IP-Speicherung gibt es nicht. Viele verschiedene voneinander unabhängige Serverfarmen garantieren maximalste Downloadgeschwindigkeit von bis zu 154 Mbit/s. Über 10.000 Terabyte Daten mit einer extrem langen Vorhaltezeit von bis zu 2.007 Tagen sind durch über 100.000 verschiedene Newsgroups zugänglich.

Sowohl die Nutzung des Usenets, als auch das Anbieten eines Usenet-Zugangs sind absolut legal. Das wurde bereits in vielen verschiedenen Urteilen einstimmig bestätigt.

Absolut! Wie bereits erwähnt werden keine IP-Adressen gespeichert, das garantieren auch die einzelnen Anbieter. Eine Nachverfolgung ist damit unmöglich.

Nein, definitiv nicht. Man wird weder dazu aufgefordert noch passiert dies, wie bei Peer-two-Peer-Plattformen unwissentlich im Hintergrund.

Das hängt natürlich vom jeweiligen Anbieter ab. Die meisten Anbieter wie Usenet.Nl oder Usenext bieten eine Kündigung bequem innerhalb des Mitgliedskonto im Online-Bereich an. Meist muss diese Kündigung auch nur maximal einen Tag vorher erfolgen.

Aufgrund der in Deutschland geltenen Vorratsdatenspeicherung sollte unbedingt ein ausländischer Usenetprovider, wie aus den Niederlanden oder außerhalb von Europa gewählt werden. Für die Registrierung dort wählt man sicherheitshalber trotzdem eine anonyme E-Mail-Adresse mit SSL-Verschlüsselung.