Newsgroupdirect

Die Provider für das Usenet ähneln ich allen in der einen oder anderen Weise, da sie alle ein Ziel verfolgen. Den Kunden einen guten und schnellen Zugang zum Usenet zu verschaffen. Dennoch hat jeder der Provider so seine Eigenarten und spezialisierten Bereiche, in denen er sich oftmals um Längen von der Konkurrenz abhebt. Das ist auch bei Newsgroupdirect der Fall. Dieser Anbieter für Usenet Zugänge, kann durch einen leistungsstarken Service rund um das Usenet, wie auch eine beeindruckende Retentionsrate überzeugen. Dabei ist der Provider stets darum bestrebt, den Service für seine Kunden kontinuierlich zu verbessern. Was dir Newsgroupdirect neben einer sehr guten Vorhaltezeit sonst noch alles zu bieten hat, wollen wir dir in unserer Rezension zum Provider zeigen.

1. Grundlegendes zu Newsgroupdirect

Der Provider wurde im Jahr 2004 gegründet und konnte schon damals mit seinem Usenet Service überzeugen. Das Hauptziel von Newsgroupdirect ist es, den Kunden immer einen schnellen und leistungsstarken Zugang zum Usenet zu bieten. Bislang ist das auch immer geglückt. Jedoch macht der Provider bei seinen Preisen keine Kompromisse. Diese gehören zwar nicht zu den teuersten auf dem Markt, dennoch sind gerade die tarife für die Blockaccounts recht hoch. Dennoch betreut Newsgroupdirect mittlerweile mehr als 110.000 Kunden weltweit, was mehr als nur ein guter Schnitt in der Branche ist. Somit zählt der Provider mit zu den größten in der Branche.

2. Welche Kunden spricht der Provider an?

Newsgroupdirect hat wie wir bereits erwähnt haben, einen sehr guten Service zu bieten, was ihn zu einem sehr beliebten Usenet Provider macht. Nicht umsonst betreut das Unternehmen weltweit ein so große Anzahl an zufriedenen Kunden. So ist also davon auszugehen, dass die Dienstleistung des Providers, nicht nur für erfahrene Nutzer geeignet ist. Die Neulinge die das Usenet einfach nur mal testen möchten, werden mit Newsgroupdirect ebenfalls zufrieden sein. das liegt nicht zuletzt an einem guten Support, der für seine Kunden rund um die Uhr verfügbar ist und innerhalb kürzester Zeit die Anliegen bearbeitet.

3. Zahlungsmethode

Was die Auswahl an Zahlungsmethoden bei Newsgroupdirect angeht, ist diese ein wenig eintönig. Vor allem Kreditkarten werden als Zahlungsmethode akzeptiert. Einzige Ausnahme bildet in diesem bereich die Option PayPal. Diese Zahlungsvariante ist aber vor allem bei der deutschen Kundschaft gern gesehen, da hierfür, anders als bei den Kreditkarten, keine Bankgebühren anfallen. Zudem musst du über PayPal keine persönlichen Kontodaten von dir preisgeben, was wiederum für ein zusätzliches Maß an Sicherheit sorgt. Zwar speichert der Provider deine Daten nur zu eigenen Abrechnungszwecken und gibt diese nicht an Dritte weiter, dennoch möchte man schließlich nicht jedem unbedingt diese sensiblen Daten weitergeben. Wenn du also auch bei den Zahlungsmethoden auf mehr Sicherheit setzt, solltest du nach Möglichkeit PayPal für die Zahlungen verwenden.

4. Sicherheit

Kommen wir nun zum Punkt Sicherheit bei Newsgroupdirect. Diese ist bei dem Provider stark ausgeprägt. Neben einer 256-Bit SSL-Verschlüsselung, beinhalten gerade die monatlichen Tarife, zusätzlich die Sicherheitsvariante VPN. Diese kommt von Ghost Path und kann sich problemlos mit der Konkurrenz messen. SSL und VPN ergänze sich beim surfen im Usenet optimal, da sie unterschiedliche Verschlüsselungstechniken und Port nutzen. Das macht es Hackern und anderen Angreifern wiederum schwer, deine Daten während der Verbindung zum Usenet abzufangen. Wie du also siehst, wird dir bei Newsgroupdirect auch in puncto Sicherheit, ein gutes Paket geboten, dass in fast allen Tarifen inklusive ist. Mehr Schutz geht fast nicht.


Zahlungsmethoden zusammengefasst

  • Visa
  • Mastercard
  • American Express
  • Maestro
  • Dinersclub
  • Discover
  • PayPal

5. Service/Support

Egal um welchen Provider es sich letztendlich handelt, der Service steht und fällt mit dem Support. Newsgroupdirect kann auch in diesem Bereich einen guten Service vorweisen. Für alle wichtigen bereiche steht eine eigene Kontaktadresse zur Verfügung, die du bei auftretenden Problemen, wie Fragen, kontaktieren kannst. Die Mitarbeiter der unterschiedlichen Bereiche, sind für dich an 7 Tagen in der Woche, rund um die Uhr erreichbar. So kann gewährleistet werden, dass dir auch Nachts und an Wochenenden schnell geholfen werden kann. Eine feste Reaktionszeit der Mitarbeiter gibt es dabei aber nicht. Je nach Auslastung kann es manchmal schon ein Weilchen dauern, bis es zu einer Antwort kommt. Du kannst dir aber sicher sein, dass sich die Support Mitarbeiter so schnell wie möglich um dein Anliegen kümmern werden.

Den Support kannst du unter anderem über die entsprechende Mail Adresse, oder das Kontaktformular erreichen. Zudem steht natürlich auch bei diesem Provider, eine ausführlicher FAQ Bereich zur Verfügung. Hotline oder Live Chat gibt es leider nicht.


[table id=67 /]

6. Können Accounts geteilt werden?

Immer wieder beliebt und oft angefragt. Usenet User lieben die Option “Account teilen”. Dadurch lassen sich die Zugänge zum Beispiel mit Freunden teilen, so dass über unterschiedliche IP-Adressen gleichzeitig im Netzwerk gesurft und heruntergeladen werden kann. Leider bieten viele Provider das Account Sharing nicht an. Das ist auch bei Newsgróupdirect der Fall. Lediglich bei den Blockaccounts lässt sich das Datenvolumen teilen. Da der Provider aber teilweise bei seinen monatlichen Tarifen höhere Preise hat als die Konkurrenz, wäre diese Option auch hier wünschenswert. Um die Kosten so gering wie möglich halten zu können, solltest du deshalb auf die Blockaccounts zurückgreifen. Auf die verschiedenen Tarife gehen wir weiter unten genauer ein.

7. Gibt es eine kostenlose Testversion?

Damit du dich selbst von der Dienstleistung und dem Service von Newsgroupdirect überzeugen kannst, steht dir eine kostenlose Testphase bei diesem Provider zur Verfügung. Dabei kannst du dich für eine beliebigen monatlichen Tarif entscheiden, welchen du ganze 7 Tage lang testen kannst. Dabei wird das datenvolumen jedoch auf 15 GB beschränkt. Ansonsten stehen dir alle Funktionen des entsprechenden Tarifs zur Verfügung. Für die Blocks ist hingegen keine Testphase möglich. Du solltest aber beachten, dass du den gewählten Tarif innerhalb der 7 Tage per Mail kündigen musst, sollte dir der Service von Newsgroupdirect nicht zusagen. Ansonsten startet nach der 7-tägigen Testphase der kostenpflichtige Tarif zu den beschriebenen Konditionen.

8. Die monatlichen Tarife

Die monatlichen Tarife bei Newsgroupdirect sind die meistgewählten Accounts des Providers. Hier hast du die Wahl zwischen drei verschiedenen Laufzeiten. Zur Auswahl stehen 1 Monat, 6 Monate, oder 12 Monate. Umso länger die Laufzeit, desto günstiger wird es für dich im Endpreis. Wählst du zum Beispiel die 6 monatige Laufzeit, bezahlst du nicht jeden Monat einen Preis, sondern den kompletten Betrag auf einmal. So musst du nicht jeden Monat an die Zahlungen denken. Zudem gibt es bei diesen Tarifen eine 15- tägige Geld-zurück-Garantie. Wenn du innerhalb dieser Zeit mit dem Provider nicht zufrieden bist und nicht mehr als 15 GB datenvolumen verbraucht hast, bekommst du dein Geld anstandslos zurückerstattet. Unserer Meinung nach ist das ein faires Angebot.


[table id=68 /]

8.1 Die Blockaccounts

Neben den monatlichen Tarifen, gibt es noch ein große Auswahl an Blockaccounts. Hierbei musst du keine monatliche zahlung oder dergleichen leisten. Vielmehr kaufst du ein gewisses Datenpaket. Dieses Datenvolumen steht dir für einen unbegrenzten Zeitraum zur Verfügung, was wiederum bedeutet, dass dieses am Monatsende nicht verfällt. So hast du genügend Zeit, nach den gewünschten Inhalten im Usenet zu suchen und diese herunterzuladen. Die Blocks erneuern sich nach dem aufbrauchen nicht automatisch, was dir ein maximales Maß an Freiheit gewährt. Zudem hast du hier, im Gegensatz zu den monatlichen Tarifen noch die Möglichkeit, das Datenvolumen mit deine Freunden zu teilen.


[table id=69 /]

9. Das beinhalten alle Tarife

Wenn du dich für eine Zugang zum Usenet über Newsgroupdirect entscheidest, hast du eine gute Auswahl an unterschiedlichsten Tarifen. Besonders die Auswahl an Blockaccounts ist sehr groß. Obwohl es sich bei den monatlichen und den Blocks um unterschiedliche Zugänge handelt, haben doch beide Varianten etwas gemeinsam. Zum einen beinhalten beide die sichere 256-Bit SSL-Verschlüsselung, die es dir ermöglicht Anonym und sicher im Usenet zu agieren. Ebenfalls kannst du bei beiden Accounts nicht nur aus dem Usenet downloaden, sondern auch posten. Ebenfalls sind die Zahlungsmethoden dieselben und der Support ist auch inklusive.

10. Fazit

Newsgroupdirect ist für dich genau der richtige Provider, wenn du auf der Suche nach einem leistungsstarken Service und hoher Retention bist. Die Retention, auch Aufbewahrungszeit genannt, liegt bei Newsgroupdirect nämlich bei 3.169 Tagen und erweitert sich nach eigenen Aussagen fast täglich. Dadurch hast du also auch auf Daten und Artikel Zugriff, die schon sehr lange Zeit im Netzwerk gepostet worden sind. Die relativ einfache Bedienung macht den Provider auch für Neulinge interessant, wobei diese sich selbst um einen passenden Usenet Client kümmern müssen. Dies dürfte aber das kleinste Problem sein. Das einzige das bei Newsgroupdirect etwas störend ist, ist die Tatsache dass sich die monatlichen Accounts nicht mit anderen Usern teilen lassen.

Subscribe and get more traffic
right now!


Good work!
Thank You!
Close