Frugal Usenet

Der Provider Frugal Usenet ist einer der wenigen Usenet Anbieter, der sich selbst nicht allzu ernst nimmt. Das spiegelt sich sogar in seinem Namen wieder. Denn laut eigener Aussage hat der name eigentlich nichts zu bedeuten. Vielmehr wollte der Provider einen ausgefallenen Namen verwenden, der sich nach High-Class anhört. Ob es sich lohnt bei diesem Usenet Provider eine Mitgliedschaft abzuschließen, kannst du nach dieser Review beurteilen.

1. Grundlegendes zu Frugal Usenet

Frugal Usenet unterhält insgesamt 3 Serverstandorte. Davon ist einer in den USA angesiedelt, während die beiden anderen in Europa verankert sind. Was die Vorhaltezeit angeht, liegt diese bei Frugal Usenet bei 1.600 Tagen. Das gilt sowohl für Binär- wie auch Textdateien. Der Provider weiß selbst das es andere Anbieter gibt, die eine weitaus höhere Retention anbieten. Dafür sind diese aber um einiges teurer. zudem bietet dir Frual Usenet kostenloses SSL und insgesamt 50 Verbindungen an.

2. Für wen eignet sich der Provider?

Frugal Usenet bietet jedem seiner User einen schnellen und sehr simplen Zugang zum Usenet ohne lange Vertragslaufzeiten und hohe Kosten. Innerhalb von wenigen Minuten kannst du deinen zugang bei diesem Anbieter erstellen. Die Website ist dabei sehr übersichtlich gestaltet, so dass es auch Einsteigern leicht gemacht. Einen eigenen Newsreader gibt es aber nicht.

3. Zahlungsmethoden

An vielen Stellen merkt man, dass Frugal Usenet ein günstiger Provider ist. Damit die Presie niedrig bleiben könne, muss an manchen Stellen gespart werden. das betrifft unter anderem auch die Zahlungsmethoden. Die Auswahl ist sehr begrenzt Die meist genutzten Methoden wie PayPal und Kreditkarte sind aber dennoch vertreten. Ebenfalls ist auch die Bezahlung per Überweisung möglich. Währung ist der US-Dollar. Bei der Überweisung gibt es zudem 2 Tage gratis Usenet.


Verfügbare Zahlungsmethoden

  • Visa
  • Mastercard
  • American Express
  • Discover
  • PayPal
  • Überweisung
  • Bitcoin

4. Sicherheit

Das Sicherheitskonzept unterscheidet sich nicht von anderen Usenet Providern. Bei Frugal Usenet wird ebenfalls die 256-bit SSl-Verschlüsselung verwendet, was natürlich im Preis inbegriffen ist. Das bedeutet für dich, dass du zusätzliche Optionen über einen Drittanbieter buchen musst, was aber wiederum zusätzliche Kosten verursacht. Ansonsten greifen die allgemeinen Datenschutzbestimmungen.

5. Service / Support

Wir haben ja bereits erwähnt, dass bei Frugal Usenet an manchen Stellen eingespart wurde. das betrifft leider auch den Kundenservice. In erster Linie steht dir nur der FAQ Bereich zur Verfügung, welcher aber wirklich nur die nötigsten Fragen beantwortet. Solltest du dennoch einmal einen persönlichen Kontakt benötigen kannst du aber den Support per Mail kontaktieren. Hier kannes aber eine ganze Weile dauern, bis du eine Antwort erhältst. Für Neulinge ist das wiederum nicht vorteilhaft.

6. Lassen sich Accounts teilen?

Bei dem Anbieter für Usenet Zugänge gibt es lediglich einen Tarif mit zwei unterschiedlichen Laufzeiten. So bietet dir das Unternehmen nicht die Möglichkeit deinen Account mit anderen zu teilen. Frugal Usenet sagt selbst, wenn du versuchst deinen Zugang für andere freizugeben, wird dein Account für eine Stunde komplett gesperrt. Es ist also eine bessere Idee den Provider anderen weiter zu empfehlen, als eine Sperrung oder gar einen kompletten Ausschluss zu riskieren.

7. Gibt es eine kostenlose Testphase?

Wie du vielleicht schon gemerkt hast, gibt es bei diesem Provider keine kostenlose Testphase. Zumindest nicht im eigentlichen Sinne. Bezahlst du deinen Zugang aber per Banküberweisung, bekommst du immerhin je Überweisung 2 Tage einen kostenlosen Usenet Zugang. Die klassische Testphase gibt es aber nicht im Frugal Usenet Angebot.

8. Der Tarife

Wie weiter oben erwähnt, gibt es bei Frugal Usenet nur einen einzigen Tarif der allen Usern zur Verfügung steht. Dabei kannst du zwischen monatlicher oder jährlicher Laufzeit wählen. Bei beiden Tarifen gibt es keine automatische Verlängerung. Das gehört zum Prinzip des Providers. Wenn du deinen Zugang weiter nutzen möchtest, musst du also eigenständig diesen immer wieder verlängern.


[table id=179 /]

9. Fazit

Frugal Usenet möchte ein Anbieter für alle User sein. Durch die gute Übersichtlichkeit und den einfachen Zugang gelingt das auch in gewissem Maße. Dennoch gibt es so einiges, an dem unnötig gespart wurde. Denn damit der Anbieter seine Preise niedrig halten kann, geht das unter anderem auf Kosten des kundensupport welcher eine wichtige Anlaufstelle darstellt. Dafür sind die Preise günstig. Frugal Usenet ist aber eher für Nutzer geeignet, die bereits Erfahrungen mit dem Usenet sammeln konnten.

Subscribe and get more traffic
right now!


Good work!
Thank You!
Close