Alibis

Alibis ist ein All-inklusive Dienstleister rund um das Usenet. Der Provider ist bereits seit 15 Jahren auf dem Markt vertreten und bezeichnet sich selbst als führender Provider, was den Usenet Zugang angeht. So verspricht Alibis seinen Kunden einen ausgezeichneten Usenet Service. Dies beinhaltet sowohl günstige Preise bei den Accounts, sichere Verbindungen durch hochwertige Verschlüsselungen, äußerst einfache Einrichtung, sowie viele weitere Vorteile. Daneben gibt es bei den Downloads keine Beschränkung des Datenvolumens. Besonderer Vorteil bei Alibis ist es zudem, dass es auf der Website des Betreibers zahlreiche Infos und Tipps rund um den Provider selbst, wie natürlich auch über das Usenet gibt. Da es sich bei Alibis um einen alten Hasen im Geschäft handelt, haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, auch dieses Unternehmen auf Herz und Nieren zu prüfen. Wie unsere Bewertung zu Alibis ausfällt, kannst du in dieser Rezension nachlesen.

1. Allgemeines zum Provider

Alibis gehört zu denjenigen Usenet Providern, der ein breites Angebot an die Kunden weitergeben kann. Zu dem Angebot gehört unter anderem ein Kundensupport, der für die User rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr erreichbar ist. Die Vorhaltezeit von Binär Gruppen beträgt bei Alibis 1.600 Tage, was dir wiederum genügend Zeit gibt, auch auf deutlich ältere Dateien Zugriff zu haben. Auch was die Geschwindigkeit angeht kannst du hier das Maximum aus deiner Internetverbindung herausholen. Dafür stehen dir zusätzlich bis zu 30 Verbindungen zur Verfügung. Bei den Zahlungsmethoden kannst du ebenfalls aus mehreren Optionen wählen, wobei auch für dich sicherlich eine passende Variante zur Auswahl steht.

2. Welche User werden angesprochen?

Obwohl der Provider Alibis sein Angebot mittlerweile ebenfalls an die steigenden Anforderungen seiner User angepasst hat, ist Alibis dennoch ein Unternehmen vom alten Schlag. In erster Linie geht es bei diesem Anbieter natürlich um den sicheren und schnellen Zugang zum Usenet. Das kann der Provider auch sehr gut. Im Grunde eignet sich Alibis auch für Nutzer, die noch keinerlei Erfahrung mit dem Usenet sammeln konnten. Jedoch muss man hier eine gewisse Bereitschaft zur “Einarbeitung” mitbringen. Der Provider stellt seinen Kunden zwar einen Newsreader, dieser ist aber nicht ganz so einfach zu bedienen, wie etwa HolmeZ oder die Tangysoft Software von Usenext. Dieser Reader nennt sich News Rover. Daneben gibt es noch ein paar weitere Reader, die aber nicht mit News Rover vergleichbar und teilweise nur eingeschränkt nutzbar sind. Mit der Zeit dürfte es aber mit der Bedienung von News Rover keine Probleme geben. Die Installation dieses Readers ist dafür einfach und auf der Website von Alibis Schritt-für-Schritt erklärt. Der Vorteil ist zudem, dass die Software direkt auf der Alibis Website heruntergeladen werden kann. Alibis ist somit ein Anbieter für das Usenet, das sich für jeden User eignet.

3. Zahlungsmethoden bei Alibis

Was die Zahlungsmethoden bei Alibis angeht, gestalten sich diese etwas schwierig. Auf der Website des Unternehmens werden zwar verschiedene Optionen angeboten, diese können aber nur in US-Dollar genutzt werden. Bereits auf der FAQ Seite werden die unterschiedlichen Methoden angegeben. Dabei fällt allerdings auf, dass die Zahlungen in Bar oder per Scheck nur von Banken in den USA akzeptiert werden. Zumindest gibt es noch die Möglichkeit der Postanweisung, was die Zahlungen aber erheblich verzögern kann. Genaue Angabe ob es möglich ist Online zu bezahlen, haben wir an dieser Stelle leider nicht finden können. Dennoch listen wir im nachfolgenden die Optionen auf, die dir ansonsten noch zu Verfügung stehen.


Verfügbare Zahlungsmethoden

  • Scheck
  • Postanweisung
  • Bar/Banküberweisung
  • Kreditkarte

4. Sicherheit

Wie bei allen anderen guten Usenet Providern auch, steht bei Alibis ebenfalls die Sicherheit an vorderster Stelle. Damit du als Kunde bei Alibis sicher surfen und downloaden kannst, arbeitet auch dieser Provider mit einer 256-Bit SSL-Verschlüsselung. Durch diese wird es dir ermöglicht, ohne Probleme Downloads im Usenet durchzuführen. Diese sichere Verbindung, die unter anderem auch von Banken bei Online Transaktionen genutzt wird, schirmt deinen Usenet Besuch sehr gut nach außen hin ab. Ermöglicht wird das durch unterschiedliche Ports, die die entsprechenden Daten Kryptographisch übertragen. Das macht es Dritten erheblich schwerer deine persönlichen Daten abzufangen. Zusätzliche Optionen wie etwa VPN oder ähnliche Angebote, sind bei dem Provider leider nicht verfügbar. Aber auch hier kannst du natürlich zusätzlich die VPN Option von Drittanbietern verwenden. Bei Alibis gibt es in diesem Bereich keinerlei Probleme. Eventuell muss jedoch der Zugriff in den VPN Einstellungen angepasst werden. Auf der Website von Alibis gibt es noch einen Verweis auf ein Partner Unternehmen das dir eine VPN Option anbietet. Diese ist aber auch hier nicht kostenlos und muss nicht zwingend genutzt werden. Es darf auch jeder andere Anbieter zur Anwendung kommen. Für welches Unternehmen du dich entscheidest, liegt also ganz allein in deinem Ermessen.

5. Service und Support

Der Support bei Alibis ist für die User das ganze Jahr über rund um die Uhr erreichbar. Das gilt natürlich auch an Wochenenden. Solltest du also auch einmal spät nachts Hilfe und Unterstützung benötigen, sind die Service Mitarbeiter hier ebenso gut erreichbar, wie unter Tags. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es dann aber doch. Die Mitarbeiter des Support sprechen lediglich englisch. Eine Kontaktaufnahme in deutscher Sprache gestaltet sich also eher schwierig. Zudem ist das Team nur per Mail erreichbar. Dafür steht dir im FAQ Bereich auch eine deutsche Textausgabe zur Verfügung. Jedoch beschränkt sich dieser Bereich nur auf die notwendigsten Fragen. Sollte es hier keine Antwort auf dein Anliegen geben, muss wohl oder übel der Kontakt per Mail erfolgen.


[table id=150 /]

6. Ist das teilen von Accounts möglich?

Wie wir bereits weiter oben im Artikel erwähnt haben, gehört der Provider Alibis zu den Unternehmen, die noch vom alten Schlag sind. Dementsprechend besteht hier offiziell keine Möglichkeit deinen Account mit anderen Usern zu teilen. Zwar sind bis zu 30 gleichzeitige Verbindungen möglich, diese können aber nicht über unterschiedliche IP-Adressen genutzt werden. Dein Zugang steht so also nur dir alleine zur Verfügung. Sollte es dir aber wichtig sein deinen Account mit anderen teilen zu können, ist Alibis nicht der richtige Provider für dich. Dann kannst du aus unserer Liste ein anderes, für dich geeignetes Unternehmen auswählen.

7. Gibt es eine kostenlose Testphase?

Damit du dir ein besseres Bild vom Angebot des Alibis Provider machen kannst, bietet dir das Unternehmen eine kostenlose Testphase an. In einem Zeitraum von 30 Tagen, kannst du den News Rover Reader in vollem Umfang testen. Das bedeutet, dass du Inhalte aus dem Usenet kostenlos herunterladen kannst. Wie bei der normalen Mitgliedschaft, gibt es auch bei der Testversion keine Begrenzung der Download Geschwindigkeit, oder des Datenvolumens. Somit steht dir das volle Angebot des Providers zur Verfügung. Sollte dir der Provider zusagen, musst du nach Ablauf der 30 Tage nichts weiter unternehmen. Die Testphase wandelt sich nach Ablauf in das von dir vorab gewählte Paket um. Nur wenn du Alibis doch nicht nutzen möchtest, musst du tätig werden. Vor Ablauf der Testperiode muss eine schriftliche Kündigung beim Provider eingehen. Dies muss aber nicht umständlich per Post erfolgen. Eine einfache Mail an den Support genügt um deinen Account zu kündigen. Das gilt übrigens auch dann, wenn du einen bestehenden Account zu einem späteren Zeitpunkt einmal kündigen möchtest.


Testaccount auf einen Blick

  • Voller Zugang zum Angebot
  • Laufzeit 30 Tage
  • Wandelt sich automatisch in vorab gewählten Account nach Testphase um
  • Keine Begrenzung des Datenvolumen
  • Keine Begrenzung der Geschwindigkeit
  • Muss bei nichtgefallen gekündigt werden

8. Die Tarife

Die Auswahl an unterschiedlichen Tarifen hält sich bei Alibis in überschaubaren Grenzen. Insgesamt gibt es drei verschiedene Varianten zur Auswahl. Diese unterscheiden sich in erster Linie im Preis und der Laufzeit. Was letzteres angeht, ist nahezu alles vertreten. Von monatlicher Laufzeit, bis zur automatischen Verlängerung steht dir die Auswahl frei. Was genau die Tarife beinhalten, zeigt dir untenstehende Auflistung.


[table id=151 /]

9. Das beinhalten alle Tarife

Egal für welchen der Tarife du dich letztendlich entscheidest, einige Punkte haben alle gemeinsam. So gibt es beispielsweise bei allen die SSL-Verschlüsselung inklusive. Ebenso ist der Support natürlich kostenlos mit inbegriffen. Was aber wohl um einiges wichtiger für dich als User ist, ist die Tatsache, dass es weder bei der Geschwindigkeit der Downloads, wie beim Datenvolumen eine Begrenzung gibt. So kannst du also so viel aus dem Netzwerk ziehen, wie es dir beliebt. Lediglich der Speicherplatz setzt dir dabei Grenzen.

10. Fazit

Alibis legt sein Angebot zwar so aus das es sich im Grunde genommen für jeden User eignet, dennoch wird nicht jeder mit diesem Provider glücklich werden. Allein die Tatsache das der Support nur in englischer Sprache verfügbar ist, dürfte für viele User abschreckend wirken. Ein weiteres Problem könnten die Zahlungsmethoden darstellen. Für Kunden aus Deutschland dürfte in erster Linie eigentlich nur die Variante Scheck oder Postanweisung in Frage kommen, da der Provider Banküberweisungen nur durch US-Banken zulässt. Was jedoch das eigentliche Angebot von Alibis angeht, lässt sich nicht wirklich meckern. Mehrere Newsreader stehen zur Verfügung aus denen du frei wählen kannst. Ebenso ist die Vorhaltezeit der Dateien in den Newsgroups sehr gut. Wen die wenigen Defizite nicht weiter stören und vielleicht sogar ein Bankkonto in den USA hat, der dürfte mit Alibis durchaus zufrieden sein. Neulinge sollten jedoch eher einen anderen Provider nutzen.

Subscribe and get more traffic
right now!


Good work!
Thank You!
Close