Usenet und Postings

Das weltweite, elektronische Netzwerk Usenet stellt Diskussionsforen ins Netz, die sich Newsgroups nennen. Daran kann prinzipiell jeder teilnehmen der sich dafür interessiert, wofür man aber ein spezielles Programm benötigt, den sogenannten Newsreader. Ein eingeschränkter Zugang, beispielsweise wenn ein Neuling sich dort erst einmal umsehen will, ist auch mittels eMail möglich.Vorstellen kann man sich Arbeitsweise des Usenet wie ein sogenanntes Schwarzes Brett, an dem Aushänge angepinnt werden. Auf diese antwortet derjenige, der den Aushang liest, persönlich oder per Telefon. Im Usenet antwortet man über das gleiche Medium zurück, also das Usenet.

Erzeugung von Threads durch Posting

Wer sich hier einloggt, kann sich ein bestimmtes Thema aussuchen, zu dem er die Eintragungen liest. Diese Themen werden Threads genannt. Auf eine solche Eintragung, „Posting“, kann derjenige antworten und erzeugt so ein neues Posting, auf das wieder jemand anderer Bezug nehmen kann. Manche Webforen bieten eine ähnliche Arbeitsweise an. Hier ist allerdings der Unterschied die erforderliche Software. Die Darstellung erfolgt bei Webforen im Browser. Beim Usenet sind die Newsreader für die Darstellung der Nachrichten verantwortlich. Dadurch können auch einzelne Teilnehmer ausgeblendet werden. Inzwischen hat sich eine sogenannte Usenet-Kultur gebildet. Diese hat eigene Umgangsformen und eine eigene Sprache hervorgebracht. Zensur erfolgt im Usenet nicht, zumindest nicht vom Betreiber.