Sunnyusenet

Ganz neu ist Sunnyusenet zwar nun nicht mehr, in der Branche gehört der Provider aber noch zu den Neulingen. Das Unternehmen möchte durch einen hervorragenden Service überzeugen, was aber nicht immer so ganz gelingen mag. Hier und da gibt es immer wieder kleinere Probleme, welche aber nicht gravierend sind. Dennoch ist Sunnyusenet ein ganz ordentlicher Usenet Anbieter, der sich für die breite Masse eignet. Hier erfährst du mehr über das Angebot von Sunnyusenet.

1. Grundlegendes zu Sunnyusenet

Die Dienstleistung des Providers bewegt sich im Schnitt durchaus im oberen Mittelfeld. Nicht alles läuft vollkommen reibungslos, doch Sunnyusenet ist stets bestrebt, sein Angebot kontinuierlich zu verbessern. Was die Retention, also Vorhaltezeit an Daten angeht, kann der Provider die Konkurrenz zwar nicht ausstechen, ist mit und 2.000 Tagen aber bei den oberen Providern mit dabei. Zudem gilt es zu bedenken, dass Sunnyusenet ein noch recht neuer Usenet Anbieter ist, der erst seine ganz persönliche Linie etablieren muss. Grundsätzlich hat der Provider aber das Potenzial, bald zu den ganz Großen zu gehören.

2. Welche User werden angesprochen?

Mit Sunnyusenet wirst du als unerfahrener User ebenso gut klar kommen, wie die alten Hasen. da der Provider insgesamt einen sehr guten Service in allen Bereichen anbieten kann, sollte das Grund genug sein, um den Provider einmal unverbindlich zu testen. Am besten geht das natürlich über die kostenlose Testphase. Hierbei kannst du die komplette Dienstleistung des Unternehmens ausprobieren. Da es vom Support auch bei der Einrichtung des Zugangs, wie der Installation eines passenden Reader unterstützung gibt, kannst du guten Gewissens auch als Einsteiger ein Konto eröffnen. Du musst bei Sunnyusenet nämlich keine Angst haben, am Ende auf dich allein gestellt zu sein.

3. Angebotene Zahlungsmethoden

Was die Zahlungsmethoden angeht, hat Sunnyusenet zwar keine besonders große Auswahl, jedoch sind die zur Auswahl stehenden Zahlungsanbieter mitunter die besten. Dabei werden natürlich auch als schnelle zahlungsoption, wie bei allen Usenet Providern, die gängigsten Kreditkarten angeboten. Wenn du über keine Kreditkarte verfügst oder einfach keine Kontodaten von dir Preisgeben möchtest, stehen natürlich noch anonymere Varianten zur Auswahl. Zudem wird dir bei Sunnyusenet auch Bitcoin als akzeptierte Zahlungsmethode geboten. In der Übersicht findest du alle Optionen, die dir bei Sunnyusenet zur Verfügung stehen.


Zahlungsmethoden zusammengefasst

  • Visa
  • Mastercard
  • Sofortüberweisung
  • PayPal
  • Bitcoin
  • iDeal
  • Paysafecard

4. Sicherheit

Natürlich ist auch bei diesem Provider die Sicherheit das Thema Nummer eins. Kunden möchten beim surfen im Usenet nicht nur sicher, sondern zugleich Anonym sein. Schließlich ist letzteres eines der Markenzeichen des Netzwerks. Damit deine Sicherheit und Anonymität bei Sunnyusenet garantiert werden kann, wird mit der SSL-Verschlüsselung gearbeitet, die sich auch bei allen anderen Providern wiederfindet. Damit kann sich Sunnyusenet in diesem Bereich zwar nicht durch Sonderleistungen von der Konkurrenz abheben, bietet dir aber zuverlässigen Schutz. Darauf kommt es ja auch letzten endes an. Die Zusatzoption VPN wird zudem bei Sunnyusenet nicht angeboten.

5. Service/Support

Der Provider wirbt auf seiner Website mit einem exzellenten Kundenservice. Was die Kompetenz dessen angeht, können wir das auch unterschreiben. Was aber die Kontaktmöglichkeiten angeht, bewegt sich Sunnyusenet im guten Mittelfeld. Durch das Fehlen einer Hotline, bleibt den Kunden nur der Mail-Verkehr und das Helpdesk. Ein Pluspunkt für das Unternehmen ist jedoch, dass es einen Konfigurator anbietet, der vor allem diejenigen User bei der Einrichtung unterstützt, die keine Erfahrung mit dem Usenet haben. Zwar bietet sich der Support auch in diesem Bereich zur Unterstützung an, da aber alles auf dem Mail Weg abläuft, kann sich dieses unterfangen in die Länge ziehen. Unterm Strich ist der Support aber gut und kennt sich im Fach bestens aus.


[table id=81 /]

6. Ist es möglich Accouts zu teilen?

Immer wieder wird gefragt, ob Provider das Teilen von Accounts erlauben. Dabei können unterschiedliche User mit verschiedenen IP-Adressen gleichzeitig ein und denselben Usenet Zugang nutzen. Das bedeutet also, dass mehrere User über eben den gebuchten Zugang Dow- und Uploads vollziehen können. Leider bieten nur sehr wenige Provider diese Möglichkeit an, was in Anbetracht der steigenden Nachfrage Schade ist. Sunnyusenet ist aber einer dieser wenigen Provider, der es seinen Usern erlaubt, den Account mit einem Freund zu teilen. So können beide den Usenet Zugang nutzen, sowie sich die Kosten dafür teilen.

7. Sunnyusenet und die Testphase

Eine separate Testphase gibt es bei Sunnyusenet nicht. Das ist aber auch gut so. Meist sind gesonderte Testphasen nicht an die tatsächlichen Konten gekoppelt, sondern liefern eher eine Querschnitt des Provider Angebotes. Bei Sunnyusenet wird dies etwas anders gehandhabt. Interessierst du dich für einen der angebotenen Tarife, kannst du genau diesen 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich testen. Eine automatische Verlängerung erfolgt dabei nicht. Erts wenn du mit der Dienstleistung des Providers zufrieden bist, kannst du deinen gewählten Tarif kostenpflichtig aktivieren. Eine Kündigung wird bei Sunnyusenet erst dann fällig, wenn du dich für eine Tarif entschieden und die Option automatische Verlängerung aktiviert hast. Möchtest du nicht das sich dieser automatisch verlängert, muss dieser vor Ablauf des Zeitraums schriftlich gekündigt werden. Eine einfache E-Mail ist dabei ausreichend.

8. Konten mit kurzer Laufzeit

Beim Provider Sunnyusenet gibt es drei verschiedene Konto Varianten, mit je zwei Optionen. Bei der ersten Option handelt es sich um Laufzeiten von je einem Monat. Dies bringt zum Beispiel den Vorteil, dass du keine langen Bindungen eingehen musst. Entscheidest du dich beispielsweise für diese Option, musst du dennoch vor Ablauf des Monats kündigen, da ansonsten eine automatische Verlängerung erfolgt. Spätestens 3 Tage vor Ablauf der Laufzeit sollte die Kündigung per E-Mail erfolgen. Die zweite Option beinhaltet eine lange Laufzeit. Diese beträgt 12 Monate. Auf diese Variante gehen wir im zweiten Abschnitt aber etwas genauer ein. Hier die Leistungen der monatlichen Laufzeit.


[table id=82 /]

8.1 Konten mit langer Laufzeit

Bei den Konten mit langer Laufzeit, handelt es sich im Prinzip um dieselben Tarife, wie in der monatlichen Variante. Jedoch gibt es auch bei den langfristigen Accounts einen Vorteil. Entscheidest du dich für diese Variante, kannst du im Schnitt 20% gegenüber den 1 MOnats-Accounts sparen. Auf lange Sicht gesehen kann da schon ordentlich was zusammen kommen und wer spart nicht gern Geld. Im Nachfolgenden die Übersicht zur langfristigen Variante.


[table id=83 /]

9. Das haben alle Accounts gemeinsam

Bei Sunnyusenet haben alle Tarife zwei Gemeinsamkeiten. Zum einen sind alle Kontoverbindungen mit der sicheren 256-Bit SSL-Verschlüsselung abgesichert, so dass du nicht Gefahr läufst, Opfer von Datenklau oder ähnlichem zu werden. Diese Verbindung gehört in der Branche eigentlich zum festen Standard. Diese sichert natürlich nicht einfach nur deine Daten, sondern sorgt im Zusammenspiel mit dem Provider, für höchste Anonymität. Zudem gibt es bei jeder der Konten eine 7-tägige Testphase in der du dich von der Qualität des gewählten Zugangs überzeugen kannst. Ebenfalls gewährt dir Sunnyusenet noch ein weiteres Feature, dass es so nur bei diesem Provider gibt. Entscheidest du dich nämlich für die Aktivierung der automatischen Laufzeit Verlängerung, werden dir nochmals 20 zusätzliche Verbindungen bei deinem gewählten Tarif gewährt. So sind also bis zu 40 Verbindungen gleichzeitig möglich.

10. Fazit

Mit Sunnyusenet kannst du im Grunde nicht viel Falsch machen. Der Provider kann dir neben sehr günstigen Preisen, noch einen guten Support und die wichtigsten Zahlungsmethoden bieten. Auch wenn der Provider nur einen englischsprachigen Support anbieten kann, ist dieser dennoch kompetent und kümmert sich so schnell wie möglich um die Anliegen der Kunden. Durch das Fehlen eines Provider eigenen Downloaders, beziehungsweise einer Empfehlung, können es Neulinge allerdings etwas schwer haben, einen geeigneten Client für das Usenet zu finden. das ist aber eigentlich schon der einzige Minuspunkt bei Sunnyusenet. Wer sich die Zeit nimmt um sich in dieses Thema reinzufuchsen, wird mit dem Provider Sunnyusenet zufrieden sein.

Subscribe and get more traffic
right now!


Good work!
Thank You!
Close