Transformers 3

Kurz zum Inhalt des am 29. Juni 2011 erschienen Hollywood Film Transformers 3. Beginnen tut alles mit der Mondlandung 1969, als Neils Armstrong Geschichte schreibt. Auf der dunklen Seite des Mondes finden die Astronauten ein Wrack von einem Raumschiff, welches keine Lebenszeichen aufweist.  Das hält die Regierung über 40 ig Jahre geheim. Doch an Board dieses Wracks befindet sich ein bisher unbekannter Transformer, der reaktiviert wird und somit beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Denn es ist der Herrscher von Cyberton, mit dem Namen Shockwave, der verschollen geglaubt wurde. Und aufs Neue wird der Krieg zwischen den Autobots und den Deceptions entfacht, wo es nicht mehr nur um das Überleben der Erde geht, sondern um das Überleben des ganzen Universums. Damit hat niemand gerechnet, nicht Sam Witwicky und nicht die Autobots!

Fazit zum Film

Wenn man frech wäre, dann würde man einen dicken großen Verriss über den Film Transformer 3 schreiben, da es sich um eine lange, viel zu lange, und langweilige, sowie dumme Geschichte handelt. Aber wenn man ehrlich ist, dann ist das zu einfach und man wird ja auch teilweise von dem Film gut unterhalten und es gibt auch etwas Positives zu berichten. Man kann sagen, dass Transformers 3 besser ist als der zweite Teil und optisch toll aufgebaut ist, aber man darf nicht vergessen, trotz allem, dass die Story und das Drehbuch nichts wert sind.