Sia feat. Sean Paul – Cheap Thrills Bewertung

Schon als Songwriterin machte Sia auf sich aufmerksam. Songs wie Diamonds von Rhianna entsprangen ihrer Feder, aber mit dem Song Chandelier konnte sich Sia weltweit in den Olymp der Musikszene katapultieren. Seither folgen Nummer 1 Hits wie am Fließband und etliche Songs in den Top 10. Unter anderem Titanium mit David Guetta, Elastic Hearts oder Alive sind Songs, die unter den Top-5 in England, den USA, Deutschland, Australien und anderswo landeten. Jetzt sollte die neue Kombo zwischen dem jamaikanischen Raggae Sänger Sean Paul namens Cheap Thrills ebenfalls zum Erfolg werden und es ist in dieser doch „seltsam“ wirkenden Kombo mit zwei unterschiedlichen Stimmen idealerweise gelungen.

Sia’s und Sean Pauls Cheap Thrills ist ein Party-Song, indem es um kostengünstige Eigenschaften geht, um sich selber wohlzufühlen. Cheap ist das englische Wort für „billig“ oder preiswert sowie erschwinglich und das wird von Sia im Song auch entsprechend rüber gebracht, aber auf eine harmonische Weise mit angenehmen Beats und einem tanzbaren Rhythmus. Sean Paul kommt derweil in gewohnter jamaikanischer Reggae-Manier daher und fällt natürlich stimmlich durch die Eigenart seines Klangs heraus. Trotzdem handelt es sich um ein harmonisches Zusammenspiel, welches zum Tanzen und Mitsingen animiert.

Cheap Thrills ist zu Recht in vielen Ländern in den Top-10 und Top-5 gelandet. Es ist ein Partysong der etwas anderen Art mit leichten Reggae Einflüssen, die unschwer durch Sean Paul ins Spiel gebracht werden. Sia übernimmt mit ihrer herausragenden sowie einzigartigen Stimme angenehme Gesangsparts und beweist ein Gefühl für tanzbare, lockere und lässige Musik. Ein Ohrwurm ist hier garantiert.

Cheap Thrills – kostenlos hören