Rezension zu Easynews

Mit einer der ältesten Provider für das Usenet, ist Easynews. Das Unternehmen bietet bereits seit 1995 den Usern einen unkomplizierten Zugang zum Usenet. Dabei hat sich das Unternehmen stets weiterentwickelt, um seinen Kunden immer hohe Qualität bieten zu können. Easynews ist somit ein sehr erfahrener Provider. Mit unterschiedlichen Tarif Paketen die durchaus günstig sind, werden dir zudem unterschiedliche Datenvolumen angeboten, mit denen nahezu alle Bedürfnisse befriedigt werden. So sind sowohl Datenvolumen für Gelegenheitsnutzer, bis hin zu regelmäßigen Verwendern des Usenet vertreten.

Des Weiteren bietet Easynews nicht nur verschiedene Funktionen an, die in allen Tarif Accounts vorhanden sind. Denn im Vergleich zu vielen anderen Providern, stellt dir Easynews keinen Usenet Client für den Download von Dateien zur Verfügung. Auch eine Suchmaschinen Software wird nicht separat gestellt. Das hat einen einfachen Grund. Die gesonderte Software für Downloads und Suchen ist deshalb nicht nötig, da all diese Funktionen über den Browser erledigt werden, während du über den Easynews-Zugang, im Usenet unterwegs bist.

1. Grundlegendes über Easynews

Der Vorteil des Providers Easynews liegt vor allem darin, dass für Downloads und Suchen im Usenet keine zusätzliche Software benötigt wird. Die downloads erfolgen einfach und schnell über den Webbrowser. Doch dabei kann eine Datei nicht nur heruntergeladen werden. Easynews entpackt den Inhalt der Datei gleich automatisch. Sollte eine dieser beschädigt oder fehlerhaft sein, erfolgt zudem eine automatische Reparatur. Ebenso bietet das Interface beim downloaden die Möglichkeit, Easynews auf allen internetfähigen Geräten nutzen zu können, ohne mehrere Installationen einer Client-Software durchführen zu müssen. das ermöglicht insgesamt einen bequemeren Zugang zum Usenet und dessen Inhalte.

Das Bedieninterface von Easynews ist zwar an vielen Stellen schlanker gehalten und kann dadurch nicht mit den besten Newsreader mithalten, dafür sind die vorhandenen Funktionen sehr gut ausgereift. Eine der Top Funktionen des Providers,ist zum Beispiel die Easy Assambler-Komponente. Durch diese lassen sich problemlos mehrteilige Dateien herunterladen. Über das Downloader Interface werden die verschiedenen Bestandteile abgerufen, organisiert sowie dekomprimiert. Das Ganze geschieht zudem vollautomatisch. Eine optimale Lösung also für diejenigen, die sich mit dem Download Vorgang im Usenet nicht besonders gut auskennen.

2. Welche Nutzer spricht Easynews an?

Es dürfte außer Frage stehen, dass es sich bei Easynews um einen sehr guten, aber auch einfachen Provider handelt. Einfach ist dabei vor allem die Bedienung. Da keine zusätzliche Software für eine Suche im Usenet, sowie kein zusätzlicher Download Client erforderlich ist, gestaltet sich der Provider auch für Anfänger sehr interessant. Ist erst einmal ein Account angelegt, erfolgen alle weiteren Schritte über das Webinterface der Easynews Seite. Einfach kann das Usenet nicht sein. Es darf aber nicht unerwähnt bleiben, dass der Provider nichts für Sparfüchse ist. Zwar sind die verschiedenen Preise für die Accounts im Preis-Leistungsverhältnis gesehen recht günstig, Dumpingpreise von wenigen Euro darf man aber nicht erwarten.

3.Die verfügbaren Zahlungsmethoden bei Easynews

Bei Easynews gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit denen du deine monatlich anfallenden Kosten für den jeweiligen Tarif bezahlen kannst. Solltest du dich zum Beispiel für eine längere Mitgliedschaft bei Easynews entscheiden, bietet sich an dauert Auftrag an, damit die Gebühren automatisch und pünktlich an den Provider überwiesen werden. Leider ist es bei Easynews nicht möglich, über einen klassischen Bankeinzug die Zahlungen vornehmen zu lassen. Möchtest du dennoch dass die Beträge jeden Monat für deinen Zugang ohne dann zu tun überwiesen werden, bietet sich die Option PayPal an. Die Methode ist eine von zwei, wie du bei Easynews bezahlen kannst. PayPal gehört dabei zur schnellsten, wie auch sichersten, da hier für dich der Käuferschutz gilt. Die zweite Variante stellt das Bezahlen per Kreditkarte da. Hierbei musst du jedoch keine Angst um deine persönlichen Daten haben. Der Provider garantiert dafür, dass diese Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. Unter anderem werden die Karten VISA, Mastercard und American Express akzeptiert.

Die Zahlungsmethoden zusammengefasst

  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
  • American Express

4. Die Sicherheit bei Easynews

Nutzer des Usenet ist vor allem Anonymität und Sicherheit wichtig. Das weiß natürlich auch der Provider Easynews, weshalb wir auch in diesem Bereich einiges zu bieten hat. So gehört beispielsweise. die 256-bit SSL-Verschlüsselung zum Standard des Unternehmens. Durch die Verschlüsselung wird es ermöglicht, dass bei der Verbindung zwischen deinem Computer und dem Usenet, von Dritten keine Daten abgefangen werden können. Ein besonderer Vorteil bei der Nutzung des Providers ist zudem, dass das Unternehmen für noch größere Sicherheit beim Surfen im Usenet sorgt. Das wird durch die benutzerfreundliche VPN Software des Unternehmens ermöglicht.

5. Service und Support

Die Zufriedenheit seiner Kunden ist Easynews sehr wichtig. Egal wie gut und modern ein Provider auch sein mag, es kann auch bei diesen hin und wieder zu Fehlern oder Problemen kommen. Damit den Usern in solchen Fällen schnell geholfen werden kann, hat Easynews einen guten Support zu bieten. Das Team ist merklich engagiert und stets darum bemüht schnell Lösungen, auch für größere Probleme zu finden. Dabei ist an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr ein Mitarbeiter erreichbar. Die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme bestehen dabei aus E-Mail und der speziellen Support Newsgroup. Die schnellere Variante ist dabei die Newsgroup, wärend es per Mail manchmal ein paar Stunden dauern kann, bis eine Antwort eintrifft. Dies hängt aber mit der Auslastung des Support zusammen.


KontaktmöglichkeitErreichbarkeit
E-Mailrund um die Uhr
Support-Newsgrouprund um die Uhr

6. Können die Accounts auch geteilt werden?

Eine gern genutzte Praktik von Usenet Nutzern, ist das Teilen des Accounts. Dadurch lassen sich zum Beispiel die Kosten teilen. Jedoch wird dies von dem Provider nicht gern gesehen. Deshalb ist es auch bei Easynews nicht möglich, den Account zu teilen. Da das Preis-Leistungsverhältnis aber sehr gut ist, besteht dafür eigentlich auch kein Anlass. Zudem sind schließlich auch mehrere Verbindungen möglich, solange diese über dieselbe IP-Adresse erfolgen.

7. Den Provider kostenlos testen

Da das Unternehmen Easynews von seinem Service, wie dem Angebot überzeugt ist, bietet es seinen Kunden die Möglichkeit an sich selbst davon zu überzeugen. So kannst du 14 Tage lang das komplette Angebot von Easynews kostenlos und unverbindlich testen. Das ganze natürlich ohne Einschränkungen. Lediglich das Datenvolumen ist begrenzt. Insgesamt stehen dir während der Testphase aber 50 GB zur Verfügung.

Um den Provider kostenlos 14 Tage testen zu können, musst du dich zuerst für einen Tarif entscheiden. Das musst du deshalb vornehmen, damit nach der Testphase der kostenlose Zugang zum gewählten Tarif umgestellt werden kann. Ebenso musst du bei der Aktivierung des gratis Account, noch zusätzlich deine Kreditkarte angeben. Dabei wird dir während der 14 Tage Probezeit natürlich nichts berechnet. Die Angabe der Daten hat denselben Grund, wie die Wahl des Tarifs im Vorfeld.

Der Testaccount auf einen Blick

  • 14 Tage kostenlos
  • 50 GB Datenvolumen frei
  • Kündigung vor Ablauf notwendig, ansonsten automatische Verlängerung
  • SSL-Verschlüsselung inklusive
  • tausende Newsgroups verfügbar
  • Download stets mit Highspeed

8. Die Tarife

Easynews bietet seinen Kunden gleich drei unterschiedliche Tarife, die für jede Art User ein passendes Angebot aufweisen. Besonders die klassische Version wird von den Nutzern am meisten gewählt. Die Beträge für die monatlichen Kosten werden nur in US Dollar angegeben. Dies kann ein kleiner Nachteil sein, vor allem dann wenn du PayPal als Zahlungsmethode gewählt hast. Bei Paypal wird nämlich bei jeder Zahlung eine zusätzliche Gebühr erhoben, wenn der Anbieter Fremdwährungen umrechnen musst. Wie hoch diese Gebühr ausfällt, hängt unter anderem mit der jeweiligen Währung, wie auch der Höhe des Betrags zusammen. Um genaue Angaben zu den entstehenden Kosten beim umrechnen zu erhalten, solltest du dich am besten mit Paypal in Verbindung setzen.

Ein komplettes Rundum-Sorglos-Paket erhältst du mit dem Tarif “Plus”. Dieser ist zwar der teuerste, aber zugleich stehen dir iher alle Funktionen aus dem Angebot des Providers zur Verfügung. Um noch besseren Schutz im Usenet genießen zu können, kannst du noch die Easynews VPN Software benutzen. Diese muss jedoch extra installiert und gesondert bezahlt werden. Der Vorgang wird aber auch automatisch vom Easynews Interface vorgenommen, solltest du dich damit nicht auskennen. Im Folgenden noch alle Details zu den Tarifen von Easy News in der Übersicht.


LeistungsumfangPreis/MonatZahlungsmethoden
Classic: 20 GB im Monat. 365 Tage Vorhaltezeit,über 100.000 Newsgroups, Rollover GIG Bank 500 GB, Download mit Höchstgeschwindigkeit9,98 $PayPal, Mastercard, Visa, American Express
Plus: 40 GB im Monat. 525 Tage Vorhaltezeit,über 100.000 Newsgroups, Rollover GIG Bank 1000 GB, Download mit Höchstgeschwindigkeit14,97 $PayPal, Mastercard, Visa, American Express
Big GIG: 150 GB im Monat. 3513 Tage Vorhaltezeit,über 100.000 Newsgroups, kostenloses VPN inklusive, Download mit Höchstgeschwindigkeit9,99 $ die ersten 3 Monate, danach 24,94 $PayPal, Mastercard, Visa, American Express

9. Diese Features beinhalten alle Tarife

Bei den Easynews Tarifen gibt es natürlich unterschiedliche Features, bei denen du denjenigen Tarif inklusive Features wählen kannst, der zu deinen Bedürfnissen am besten passt. Dennoch gibt es ein paar Funktionen, die zum Standard des Providers gehören. Somit sind diese bei allen Tarifen inbegriffen. Welche der Funktionen sich in allen Accounts wiederfinden, verraten wir nachfolgend in der Auflistung.

Features zusammengefasst

  • Browser Zugriff auf das Usenet
  • 256-Bit SSL-Verschlüsselung
  • Rund um die Uhr Support
  • Zip Manager
  • Mobile Apps von Drittanbietern

10. Fazit zum Provider

Easynews ist mit der älteste Provider, der seinen Nutzern den Zugang zum Usenet ermöglicht. Da das Unternehmen bereits seit 1995 auf dem Markt ist, hat der Provider so einiges an Erfahrung sammeln können, wovon die User profitieren. Zahlreiche Features und die Möglichkeit ohne einen Newsreader Zugriff auf Dateien und Texte im Usenet zu haben, machen Easynews so interessant. Hohe Sicherheit die zusätzlich noch durch die Provider eigene VPN Software unterstützt werden kann, garantieren nicht nur zu jedem Zeitpunkt vollkommene Anonymität. Da sich die browserbasierten Downloads durch das Easynews Interface sehr einfach vollziehen lassen, eignet sich der Provider natürlich auch für Anfänger. Besondere Kenntnisse muss man nicht haben. Für Easynews kann eine eindeutige Empfehlung ausgesprochen werden.