Minidoku: Roll Up Your Sleeves – The DIY Counterculture

Roll Up Your Sleeves – The DIY Counterculture“ ist eine verträumte Doku über eine innovative Jugendkultur, die ihre Unabhängigkeit durch Eigeninitiative und das entscheidende Motto des „Do-it-yourself“ proklamiert.

Es beginnt in einer verschlafenen irischen Vorstadt. Regisseur Dylan Haskins wirft einen Blick auf seine Heimat, seine eigene „Do-it-yourself“-Community. Jugendliche schaffen soziale Räume, bedienen sich frech der Mittel, die ihnen die neuen Medien und die Industrie zur Hand geben und erschaffen ihre eigene Konzertszene, ihren eigenen Musikvertrieb, einen eigenen Mikrokosmos der Rebellion gegen große Konzerne und deren Versuch, die Richtung vorzugeben.
Und was zunächst als lokales Phänomen erscheint, führt die Filmemacher auf eine Reise durch Europa. Dort begegnen sie kleinen versteckten Ort und Szenen, kreiert von jungen Menschen, die ihre Musik aus eigener Handarbeit feiern, und das um der Sache und des Spaßes Willen. Subkulturen, die keine sind, denn sie wagen sich offensiv an die Oberfläche, bieten Austausch für alle, die das gemeinsame Interesse an Musik teilen.

Gespickt mit Interviews und begleitet von authentischem Punk und Folk-Rock spricht diese Doku einer Jugend aus der Seele, die schon längst verstanden hat, dass ihr die Bewahrung der Freude an Musik und die Durchsetzung der individuellen, ganz persönlichen Botschaft selbst überlassen wurde. „Roll Up Your Sleeves – The DIY Counterculture“ – ein Film, der motiviert und aufmuntert, es einmal selbst in die Hand zu nehmen!