Kill the Boss – ein schwacher Plan

Eine Komödie mit schwarzem Humor rund um das Thema Chef und wie ich lernte, ihn zu hassen.

In diesem Film von Seth Gordon geht es darum, dass der brave Büroangestellte Nick von seinem Boss unterdrückt wird, und zwar nach ziemlich sadistischen Spielregeln. Aber auch die Freunde von Nick scheinen nicht mehr Glück mit ihrem Geldgeber zu haben. Dale wird von seiner aggressiven Chefin, einer Zahnärztin attackiert und Kurt leidet unter seinem koksabhängigen Chef Bobby.

Jeder Arbeitstag ist ein Problem

Natürlich haben alle drei eines Tages die Nase von ihren Chefs gestrichen voll. Sie lassen sich nicht länger ausnutzen und beschliessen einen Killer zu engagieren, der ihnen die lästige Arbeit abnimmt. Sie geraten an den nicht sehr brauchbaren Killer Jones, der sie nur mit guten Ratschlägen zutextet. Er hat nicht vor, einen Finger für sie krumm zu machen und gibt stattdessen nur Hinweise auf Filmszenen von Hitchcock und DeVito und rät den dreien, ihre geplanten Opfer zunächst zu beschatten. Daraus ergibt sich eine lustige Aneinanderreihung von ulkigen Situationen und Verwicklungen. Komplikationen lassen natürlich nicht lange auf sich warten. Vulgäre Gägs stehen mit visuellen Pointen im Zusammenhang und machen diese Komödie zu einem Spektakel.