Hangover 2

Wer den ersten Teil von Hangover gesehen hat, erwartet vom zweiten Teil ähnlich viel. Nachdem die Männer im ersten Teil einen Blackout ohnegleichen erlebt haben, fragt sich der Zuschauer, wie der zweite Teil wohl ablaufen wird. Nach den ersten Sätzen, in denen einer der Hauptdarsteller ins Telefon sagt: „Es ist schon wieder passiert!“, stehen die Chancen 50 zu 50, dass der Zuschauer begeistert ist. Die andere Hälfte der Zuschauer wird genervt sein und sich fragen, ob ihn die Geschichte des ersten Teils erwartet, nur dass sie diesmal mitten in Thailand passiert.

Dem ist nicht ganz so, und doch kann der Film nicht mehr wirklich überraschen. Denn dort, wo der erste Film von eben diesen Überraschungsmomenten lebte, zieht der Zuschauer im zweiten Teil von Hangover unweigerlich Vergleiche und überlegt, wie der Film nun ausgeht.

Manche Szenen im Film sind für Zuschauer, die solch einen Film zum ersten Mal sehen mehr als verstörend. Und doch besitzt der Film einige lustige Szenen, die den Zuschauer hervorragend unterhalten. Hangover 2 besitzt viel Witz und Tempo, Momente zum Lachen und solche zum mitleiden. Doch dort, wo der erste Film Überraschungen bereithielt und viele Schläge bereithielt, mit denen der Zuschauer nicht gerechnet hätte, erwarten die Fans der Filme eben diese Situationen regelrecht, was dem Ganzen einiges an Spannung rausnimmt.

Für die Männer jede Menge Action und für die Frauen wieder eine Reihe attraktiver Hauptdarsteller, die sich in ihren jeweiligen Rollen als Mann behaupten – oder es zumindest versuchen.
Eine Mischung aus Ernstem und Albernem, eine Komödie, die unterhält und deren Pointen den gesamten Film hindurch immer wieder zum Lachen bringen.

Dennoch bringt der Film auch einige Schwächen auf den Schirm, die zum Schluss zeigen, dass der zweite Film nicht mit dem ersten Teil von Hangover mithalten kann.

http://www.youtube.com/watch?v=aaMOC35DXYg