Blue Valentine – das ewig aktuelle Thema

Cindy und Dean haben sich ewige Liebe versprochen, als sie heirateten. Aber wie lange dauert ewig?

Als sie nach sechs Jahren Ehe feststellen, dass sie jedenfalls nicht unendlich dauert, die es mit der Liebe schon vorbei. Vom Regisseur mit schon brutaler Ehrlichkeit erzählt und durch eine fabelhafte Inszenierung von Derek Cianfrance zeigt der Film vom langsamen Sterben der Gefühle.

Dieser Film hat kein Verfalldatum, das Thema ist und wird so alt wie die Menschen in Beziehungen leben. Er zeigt sehr spannend die Ehe von Cindy und Dean, die kaputt ist. Vielleicht kann man sie ja noch retten? Und genau diesen Rettungsversuch verlangt den Hauptdarstellern Michelle Williams und Ryan Gosling alles ab. Es beginnt alles wie es immer ist, romantisch und voller Versprechungen, die Lebensgeschichten werden sehr schön aus allen Perspektiven erzählt, auch die ersten Liebesversprechen, der erste Besuch bei den Schwiegereltern, die körperliche Hingabe. Es wird von guten Tagen erzählt und von schlechten Tagen, am Ende hat sich der Trott eingeschlichen und niemand weiß, warum. Erkenntnisse tun weh und vor allem die, das die Liebe vergangen ist. Ein letzter Versuch ist eine Nacht in einem besonderen Hotel, sollen Gespräche Klarheit bringen, den Blick für das Verschwinden der Liebe schärfen. Ein Verschwinden, für das niemand kann.